Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Rettungsdienst
  3. Rettungsmittel
  4. KTW

Der Krankentransportwagen

Auf der Rettungswache Koblenz Stadt werden derzeit acht Krankentransportwagen  zum Transport von geplanten Interhospitaltransporten, Entlassungs-, Untersuchungs- sowie Dialysefahrten eingesetzt.

In Ausnahmefällen kann es jedoch dazu kommen, dass ein KTW zu Primärnotfällen ausrückt. Sofern die normalen Fahrzeuge der Notfallrettung (Rettungswagen, Notarzteinsatzfahrzeug)  bereits im Einsatz sind.
Die Besatzung eines Krankentransportwagens besteht aus einem Fahrer (Mindestqualifikation: Rettungshelfer) und dem  Transportführer (Mindestqualifikation. Rettungssanitäter).
Während des gesamten Transports fungiert der Transportführer (RS) im Patientenraum als Betreuungsperson sowie als Ansprechpartner.

Der KTW ist für eine maximale Aufnahmekapazität von 2 Patienten ausgelegt. Hierbei wird ein Patient sitzend im Tragestuhl und der zweite Patient liegend auf der Fahrtrage transportiert. Seit kurzem werden alle neu angeschafften Krankentransportwagen mit einer Rampe für den Tragestuhl ausgestattet, welche dem Personal eine wesentlich rückenschonendere Arbeitsweise erlaubt.

An medizinischen Geräten befindet sich Notfallkoffer zur Behandlung der meisten internistischen sowie chirurgischen Notfälle an Bord. Des Weiteren wird eine mobile 2 Liter Sauerstoffflasche und eine 10 Liter Sauerstoffflasche als stationären Vorrat mitgeführt. Alle KTW´s sind natürlich auch mit einem automatischen externen Defibrillator (AED) ausgestattet. Zur Immobilisation, beispielsweise bei Wirbelsäulenverletzungen, wird eine Vakuummatratze mitgeführt.

Bildergalerie KTW