Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Bereitschaft
  3. Kreisauskunftsbüro

Kreisauskunftsbüro

Ansprechpartner

Herr
Peter Klee

Kreisbereitschaftsleiter

Tel (02 61) 4 06 36-40
Fax (02 61) 4 06 36-72

E-Mail: kbldrkkoblenz.de

Foto: Bereitschaft / DRK

Das Kreisauskunftsbüro (KAB) ist eine Einrichtung des  DRK-Suchdienstes.

Der Suchdienst ist eine satzungsgemäße Aufgabe des Deutschen Roten Kreuzes. Er wird auf Bundes-, Landes- und Kreisverbandsebene wahrgenommen.

Entstanden ist der Suchdienst unmittelbar nach dem Ende des II. Weltkrieges als dessen Folge. Seit 1958 nimmt das Deutsche Rote Kreuz Suchdienstaufgaben auf Grund einer Beauftragung durch die Bundesregierung wahr.

Um eine bundesweite Auskunftsfähigkeit im Katastrophen- und Konfliktfall gewährleisten zu können, unterhält das DRK nahezu in jedem seiner Kreisverbände „Kreisauskunftsbüros“ (KAB). Die Mitarbeiter der Kreisauskunftsbüros helfen dem durch die Genfer Abkommen geschützten Personenkreis und den Betroffenen einer Katastrophe,  indem sie

  • Suchanträge von vermissten Konflikt- oder Katastrophenopfern entgegennehmen
  • Nachrichten über Konflikt- oder Katastrophenopfer sammeln
  • Verbindungen zwischen getrennten Angehörigen herstellen
  • Nachforschungen über den Verbleib von Einzelpersonen anstellen und darüber Auskunft geben.

Ansprechpartner

Frau
Angelika Prus

Kreisbereitschaftsleiterin

Tel (02 61) 4 06 36-40
Fax (02 61) 4 06 36-72

E-Mail: kbldrkkoblenz.de

Im Fall einer Katastrophe haben viele Menschen den dringenden Wunsch zu erfahren, ob Angehörige oder Freunde betroffen sind und wo sich diese befinden. Diesem Wunsch nach Information über den Verbleib eines geliebten Menschen versuchen wir durch unsere Arbeit schnell und effizient nachzukommen.


Aber nicht nur bei Katastrophen helfen wir Informationssuchenden, wir sind z.B. auch auf Großveranstaltungen zur Unterstützung des Sanitätsdienstes, insbesondere zur Patientenregistrierung, vertreten.

Unsere Aufgaben  im Allgemeinen sind:

  • Personenauskunftsstelle als zentrale Anlaufstelle einrichten
  • Suchanträge nach Personen und Meldungen über Betroffene entgegen nehmen
  • Meldungen und Anfragen erfassen und ordnen
  • Informationen auswerten und Begegnungen ermitteln
  • suchenden Menschen Auskunft darüber erteilen, wo sich die gesuchte Person befindet

„Ungewissheit über den Verbleib eines lieben Menschen ist genauso schwer zu ertragen wie physisches Leid.“
     Leitsatz der 17. Internationalen Rotkreuz – Konferenz, Stockholm 1948

Unabhängig von Zeit, Ereignis und Dauer besitzt diese Aussage eine unveränderte Gültigkeit!

Helfer für diese wichtige ehrenamtliche Aufgabe sollten an einem Einführungslehrgang (RKE) über die Aufgaben des DRK teilnehmen und ihre Erste Hilfe Kenntnisse regelmäßig auffrischen.

Darüber hinaus werden sie in einem Grundlehrgang die Aufgaben des KAB  kennen lernen. Es handelt sich um leichte Bürotätigkeit, bei der die Helfer mit den Anhängekarten und diversen Vordrucken vertraut gemacht werden, die einen standardisierten und damit schnellen Ablauf von der Datenerfassung bis hin zur Weiterleitung an die zuständigen Stellen ermöglichen.

Die Helfer erlernen leichte EDV –Kenntnisse der KAB Software und werden über wichtige Telefonregeln und Arbeitsabläufe in der Auskunftsstelle informiert.

Die ehrenamtlichen Helfer des KAB treffen sich vierteljährlich. Bei diesen Sitzungen finden praktische Übungen, die das Erlernte aus den Grundlehrgängen vertiefen, aber auch ein wichtiger Informationsaustausch statt.

Wenn Sie Fragen zum Kreisauskunftsbüro oder Interesse an einer ehrenamtlichen Mitarbeit haben, sprechen Sie uns bitte an. Wir informieren Sie gerne.

Als wichtige Voraussetzung sollten Sie auf jeden Fall die Bereitschaft mitbringen, bei Übungen, Schulungen oder Einsätzen des DRK  Kreisverbandes Koblenz teilzunehmen, wie z.B. dem Mittelrheinmarathon, den das DRK in den letzten Jahren sanitätsdienstlich begleitet hat, und bei dem das KAB seine Kenntnisse mit einbringen konnte.

Des Weiteren sollten Sie Verständnis haben für Menschen in Not und die Bereitschaft besitzen, ihnen mit Geduld zu begegnen

Leiterin des Kreisauskunftsbüros ist:

Anette Piwinger
Ferdinand Sauerbruch-Straße 12
56073 Koblenz
0261- 40636-65 oder 02654-960410
eMail: kabdrk-koblenz.de

Stellvertretender KAB-Leiter
Peter Jekutsch
eMail: kabdrk-koblenz.de